Wir über uns

RALF DREHER

Geboren 1962, entschied ich mich nach Abitur und 2-jährigem Maschinenbaustudium für die Kombination von Hobby und Beruf und absolvierte von 1984-1990 bei der Firma Fritz-Segel eine Segelmacherausbildung bis hin zum Meister.

Nach der Ausbildung war ich noch 3 Jahre bei Fritz-Segel als Segeldesigner und Werkstattleiter beschäftigt. Im Jahre 1994 habe ich die Firma Dreher Persenning gegründet und mich auf die Herstellung von Abdeckungen aller Art spezialisiert. Mit zunehmendem Erfolg der Firma bot sich 1996 bereits die Gelegenheit, mein Geschäftsfeld durch die Übernahme des Seglerservice Chiemsee zu erweitern.

Neben den Planen und Persenningen konnte der Kunde nun das komplette Sortiment des Wassersportzubehörs bei uns bekommen. Nach einigen Standortschwierigkeiten habe ich im Herbst 2007 den Seglerservice Chiemsee nach dem Motto „Back to the Roots“ geschlossen und konzentriere mich ab sofort ausschließlich auf die Herstellung von Planen, Abdeckungen und Persenningen.

unsere werkstatt

Hier am Chiemsee fertigen wir in unserem kleinen Team alle unsere Persenninge eigenständig an.

Mit viel Geschick, langer Erfahrung, unserem großen Nähtisch und den modernen Industrienähmaschinen können wir fast alle Wünsche unserer Kunden realisieren.

Besonders im Detail sieht man die gute Verarbeitung.

In unserem Zuschneideraum haben wir eine große Auswahl an Stoffen und von allen Schnittmuster der letzten 20 Jahre hergestellen Persenningen vorrätig. Dies hilft uns sehr im Bereich der E-Boot-Aufträge.

Hier können wir - ohne Ihr Schiff extra vermessen zu müssen - viele Klassen fertigen.

Gedanken eines Segelmachers zum Thema Persenning

Eine Persenning ist immer eine Investition in Ihr Boot, sie soll Ihr Schiff vor Verschmutzung und UV-Belastung schützen, soll lange halten und wenig kosten.

Hier gibt es verschiedene Sichtweisen, die ich versuche, in den folgenden Kapiteln zu verdeutlichen.

WASSERDICHTIGKEIT

Grundsätzlich sind alle Materialien, die wir verarbeiten, von Markenherstellern und auf der Fläche wasserdicht. Die Wasserdichtigkeit wird in mm Wassersäule angegeben und sagt aus, wieviel Wasser auf dem Tuch stehen kann, bevor der Druck zu hoch wird und Tropfen durch das Material dringen.

Beispiel: Eine Wassersäule von 1000mm entspricht einem Wasserdruck von 0,1bar. Wenn also bei einem Gewitter, starker Wind und starker Regen zusammentreffen, ist oft der Druck auf das Material größer und dadurch das Material nicht mehr wasserdicht. Es kann zu einem sogenannten „Spray“ auf der Innenseite der Persenning kommen!

 

Das bedeutet, dass feine Tröpfchen sich an der Innenseite der Persenning bilden und diese regnen dann ab und Ihr Schiff wird unterhalb der Persenning feucht. Auch Öffnungen an der Persenning, wie für Mast, Relingstützen, Vorstag, Achterstag oder Wanten sind nicht 100prozentig dicht zu bekommen. Allein ein 10m langer Mast kann bis zu einem Liter Wasser an seiner Oberfläche entlang innerhalb von 24 Stunden unter die Persenning leiten.

 

Daraus ergibt sich eigentlich das Dilemma, dass wir keine wasserdichten Persenninge fertigen können, geben uns aber die größte Mühe mit unserem Erfahrungsschatz die Undichtigkeiten so gering wie möglich zu halten.

Nähte

Persenninge werden mit einer Nähmaschine genäht. Die Nähmaschine locht hierfür das Material, so dass die Persenning dann nicht dicht sein kann. Wir verwenden daher schon einen Faden der einen Polyesterkern hat und mit Baumwolle umsponnen ist. Dieser Faden verschließt bei Feuchtigkeit das Nähloch fast vollkommen, aber Wind und Wasserdruck arbeiten natürlicherweise dagegen. Die Baumwollumspinnung des Fadens altert durch UV-Strahlung, so dass unser verwendeter Persenningfaden nur noch eine Haltbarkeit von ca. 6 Jahren hat.  Reine Polyesterfäden, oder auch Tenara, halten länger, verschließen aber die Nahtlöcher nicht so gut.

Tenara aus dem Hause GoreTex ist zudem teuer und aufwendiger bei der Verarbeitung.

Haltbarkeit

Ein weiteres Dilemma eines Persenningbauers ist die Haltbarkeit. Mein meist gehörter Satz ist "Meine alte Persenning ist 20 Jahre alt und ist immer noch in Ordnung".

Das stimmt sogar und es fällt schwer, dem Kunden - also Ihnen - darzulegen, warum das heute nicht mehr so ist.

Dazu kommen noch Umweltauflagen und Herstellerinteressen.

Aufgrund von Verbraucherschutzbestimmungen und Arbeitsauflagen dürfen heute nur noch umweltverträgliche Zusatzstoffe bei der Herstellung eines Persenninggewebes eingesetzt werden. Bei einem Gespräch mit einem Hersteller bekam ich kürzlich die Aussage: "Früher hatten unsere Mitarbeiter beim Ansetzen der Zugaben Gasmasken auf und Säurehandschuhe an. Heute könnte man bedenkenlos die Lösungen trinken." Das wollte ich sicher auch nicht unbedingt, aber das zeigt einfach die Probleme, die auch ein Tuchhersteller hat.

 

Auf der anderen Seite gebe ich ganz ehrlich zu, dass natürlich auch das Interesse eines Tuchherstellers nicht ein 20 Jahre haltbares Material ist. Wenn der Hersteller uns Persenningbauern so etwas verkauft, macht er 20 Jahre kein Geschäft mehr.

Daher geben Tuchhersteller im allgemeinen Garantien auf ihre Stoffe zwischen 2-5 Jahren, wobei meine Erfahrung dann gezeigt hat, das die Haltbarkeit der Persenning im Bereich von 6-12 Jahren liegt.

 

 

DIE ENTSCHEIDUNG - IHR DILEMMA

 

Wie aber soll ich jetzt entscheiden?

 

Die Persenning soll lange halten - dann muß ich ein schweres Tuch nehmen. Aber leicht sollte die Persenning sein, damit es nicht soviel Mühe macht vor und nach dem Segeln.

Das ist einfach das Problem, das kann weder ich noch ein anderer Persenningbauer Ihnen abnehmen.

Ich persönlich kann Ihnen nur eins empfehlen: nehmen Sie die leichte, platzsparende Persenning. Diese machen Sie gerne auf Ihr Schiff und scheuen sich auch nicht, für einen kurzen Segeltörn Ihr Schiff aufzudecken.

 

Die Persenning ist grundsätzlich eine Investition über mehrere Jahre, daher sehen Sie bitte nicht nur den Preis sondern den Nutzen auf Zeit und

die verwendeten Materialien und Verschlüsse.

 

Als Produzent von Persenningen liegt mir viel an der Zufriedenheit meiner Kunden, denn mein Produkt steht mehrere Jahre für alle sichtbar auf Ihrem Boot und ist somit meine Visitenkarte. Ich bin also bestrebt, beste Materialien mit optimaler Qualität zu verarbeiten und das zu einem vertretbaren Preis.

Es gibt immer billigere Anbieter, günstigere Persenninge und vielleicht sogar Schnäppchen, aber eigentlich wollen Sie als Bootseigner Qualität, Beständigkeit und Service.

 

Das sollten sie immer berücksichtigen, wenn Sie eine neue Persenning bestellen. Und natürlich bestellen Sie nur beim Persenningbauer Ihres Vertrauens.

 

Ihr Ralf Dreher

Öffnungszeiten

impressum

Montag bis Freitag von 8 bis 12 Uhr. Außerhalb dieser Zeit bitten wir um Terminvereinbarung - gerne telefonisch über nebenstehende Rufnummer oder per Mail unter info@dreher-persenning.de.

Kontakt zu uns

Telefon:

+49 (0)8051 64505

telefax:

+49 (0)8051 64506

newsletter

Gerne informieren wir Sie über News und Aktionen. Bitte tragen Sie dazu in das Feld Ihre E-Mail-Adresse ein.

Submitting Form...

The server encountered an error.

Form received.

(c) 2018 - Ralf Dreher